Emails mit procmail vorfiltern

Es hat mich immer genervt, dass alle Emails, die von einem Server ausgehen (z.B. Fail2Ban, logwatch etc.) immer in meinem Postfach landen und als ungelesene Emails irgendwann mein Handy zum Bimmeln bringen, dem ich keine Regeln beibringen kann. Die Lösung ist denkbar einfach, wenn sie mir auch erst heute in den Sinn kam: einfachprocmail die Arbeit machen lassen, nicht die Mailclients.

Procmail ist ein Mailprozessor, der zum serverseitigen Filtern von Emails eingesetzt wird. Um einen Procmail-Filter bei einer QMail-Umgebung (sowohl procmail als auch qmail sind bei Plesk standardmäßig integriert) aufzusetzen, bewegt man sich erst mal ins Verzeichnis des Mailnamen (funktioniert unter einer Plesk-Umgebung in der Regel auch mit Postfix anstelle von QMail).

Für email@domain.com etwa
cd /var/qmail/mailnames/domain.com/email

In diesem Verzeichnis mit dem bevorzugten Editor (vi / nano / …) eine Datei .procmailrc erstellen, und folgenden Inhalt zur Filterung von Server-Mails erstellen:
# .procmailrc
MAILDIR=/var/qmail/mailnames/domain.com/email/Maildir
DEFAULT=${MAILDIR}

# Filter Servermails
:0:
* ^From.*@NERVIGERSERVER.COM
.VERZEICHNIS/new

Dabei NERVIGERSERVER.COM durch die Domain ersetzen, von dem der Server seine Mails sendet, und VERZEICHNISdurch das IMAP-Verzeichnis, in das die Nachricht verschoben werden soll. /new sollte dabei stehen bleiben.

Jetzt die Datei speichern, und die Datei .qmail im selben Verzeichnis editieren.

Die etwa so aussehende Datei
| true
| /usr/bin/deliverquota ./Maildir

wird jetzt so abgeändert, dass neue Emails nicht mehr an Deliverquota sondern an Procmail gesendet werden. Der Veränderte Inhalt der Datei dazu wäre etwa

| true
#| /usr/bin/deliverquota ./Maildir
| preline /usr/bin/procmail -m .procmailrc

Mehr muss nicht unternommen werden. Man sollte natürlich erst mal Testen ob es funktioniert, bevor man sich darauf verlässt, bevor keine Mails mehr ankommen, unter CentOS 5 und Plesk9 sollte es nach dieser Anleitung gar keine Probleme geben. Bei anderen Systemen sind die Pfade eventuell abweichend.

Procmail kann natürlich noch viel mehr, die manpage von procmailex(5) verrät eigentlich alles.

Manpage online: http://www.gsp.com/cgi-bin/man.cgi?section=5&topic=procmailex

Tagged with: , ,
Posted in Tutorials
1 Comment » for Emails mit procmail vorfiltern
  1. Ronny Hartenstein sagt:

    Danke für die tolle kurze knackige und Plesk-orientierte Einführung ins Thema. Bounce-Mails wegen einer Spam-Attacke sind nun nicht mehr so schlimm :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>