Mac OS X Terminal-Tipps

Da Apple’s Mac OS X auf Unix aufbaut, gibt es die gängigsten Linux-Kommandos auch unter OS X. Daneben gibt es noch einige zusätzliche Befehle und Möglichkeiten, die hier aufgeführt werden.

Um das Terminal unter OS X zu starten öffnet man den Programmordner und findet Terminal.app im Unterordner “Dienstprogramme”.

Zusammenspiel mit Finder / System

open .
open /pfad

1. Öffnet den aktuellen Ordner im Finder, 2. öffnet /pfad im Finder (z.B. /etc, /Applications, /System usw.)

Zwischenablage

pbcopy
pbpaste

1. Sendet STDOUT an die Zwischenablage, 2. Gibt den Inhalt der Zwischenablage aus

Verwendung z.B. mit Pipes:

pwd | pbcopy
cd `pbpaste`

1. Leitet die Ausgabe von pwd (print working directory – aktuelles Verzeichnis ausgeben) an pbcopy weiter
2. Wechselt das Verzeichnis zum Inhalt der Zwischenablage

Dateitracking

sudo opensnoop
sudo opensnoop -f /etc/passwd

1. Zeigt alle angefassten Dateien an und von wem sie verwendet wurden
2. Lauscht auf eine einzelne Datei, z.B. /etc/passwd

Spotlight Dateisuche

mdfind palita
mdfind -name palita
mdfind -name palita -live

1. Sucht nach Dateien, die “palita” beinhalten, 2. sucht nach Dateien, die “palita” im Namen enthalten, 3. wartet auf neue Ergebnisse

Quicklook

qlmanage -p Documents/Stapel*.pdf

1. Zeigt die Schnellvorschau für Documents/Stapel*.pdf an

Sprachausgabe

say Hello World
say -o hi.aiff Hello World
say -f hello_world.txt

1. Leitet “Hello World” an die Sprachausgabe weiter (wird direkt ausgegeben), 2. Leitet Hello World an die Sprachausgabe weiter, die eine Sounddatei davon erstellt, 3. Holt sich den Text von Dateien

Laufwerke / Images

diskutil

1. Tool zur Laufwerksverwaltung. Ohne Parameter werden mögliche Funktionen mit Beschreiung ausgegeben

Tagged with: , ,
Posted in Tutorials

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>